Die Gemeinde Tutzing bleibt „Fairtrade-Gemeinde“

Die Gemeinde Tutzing erhielt im Juli 2020 erstmalig die Auszeichnung für ihr Engagement zum fairen Handel, für die sie nachweislich fünf Kriterien erfüllen musste. Im Büro der Bürgermeisterin sowie bei Besprechungen und Sitzungen des Rats bzw. der Ausschüsse wird fairer Kaffee ausgeschenkt und ein weiteres Produkt aus fairem Handel angeboten, die Unterstützung des fairen Handels ist in einem Ratsbeschluss festgehalten. Eine Steuerungsgruppe koordiniert alle Aktivitäten, in Geschäften und gastronomischen Betrieben werden mindestens zwei Produkte aus fairem Handel angeboten, die Zivilgesellschaft leistet Bildungsarbeit und die lokalen Medien berichten über die Aktivitäten vor Ort.

Der Titel wird jeweils für die Dauer von zwei Jahren durch Fairtrade Deutschland e. V. verliehen. Anfang Juni 2022 wurde die Titelerneuerung durch die Gemeinde Tutzing in enger Zusammenarbeit mit der Steuerungsgruppe beantragt. Nach intensiver Prüfung des Antrags durch Fairtrade Deutschland e. V. wurde festgestellt, dass Tutzing weiterhin alle fünf Kriterien der Fairtrade-Towns Kampagne erfüllt und somit für weitere zwei Jahre den Titel Fairtrade-Town tragen darf. Tutzing ist eine von fast 800 Fairtrade-Towns in Deutschland. Das globale Netzwerk der Fairtrade-Towns umfasst über 2.000 Fairtrade-Towns in insgesamt 36 Ländern, darunter Großbritannien, Schweden, Brasilien und der Libanon.

Die Freude bei der Gemeinde Tutzing und der Steuerungsgruppe über die Bestätigung der Auszeichnung ist sehr groß.  Dank der vielen engagierten Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft konnte in den vergangenen zwei Jahren der faire Handel weiter nachhaltig verankert werden. Auch in Zukunft wird sich die Gemeinde Tutzing weiter für den fairen Handel einsetzen und würde es sehr begrüßen, wenn noch weitere Tutzinger Einzelhandelsgeschäfte, Cafés, Restaurants oder Vereine faire Produkte anbieten und verwenden.

Zu diesem besonderen Anlass werden an diesem Samstag, den 06. August 2022 von 09.30-12.00 Uhr an einem Stand auf dem Tutzinger Wochenmarkt faire Erfrischungsgetränke durch ein Team aus Mitgliedern der Steuerungsgruppe, des Weltladens und des Rathauses zum Probieren angeboten. Gleichzeitig können sich alle Interessierten über den fairen Handel informieren. Zudem werden fair gehandelte Produkte zum Kauf angeboten.

Weitere Meldungen

Sitzungsinfos und Infos zu den Gremien finden sie hier