Startseitenlink Bildleiste mit typisch für das Leben in Tutzing
Menu

Geschirrmobil und Toilettenwagen 
in Tutzing

Für die Vergabe des Geschirrmobiles und des Toilettenwagens der Gemeinde Tutzing gelten folgende Richtlinien:




1. Standort
Das Geschirrmobil der Gemeinde Tutzing ist im Bauhof Tutzing, Bernrieder Straße 22, Ortsteil Unterzeismering, stationiert.
Der Toilettenwagen der Gemeinde Tutzing ist im Ortsteil Kampberg stationiert.

2. 

Betreuung
Die Gemeinde Tutzing führt einen Terminkalender.
Der Bauhof gibt das jeweilige Mobil aus, nimmt es wieder an und führt die Endkontrolle durch. Pflege- und Serviceleistungen an den Mobilen werden ebenfalls vom Bauhof durchgeführt.

3. Benutzerkreis
Die Mobile werden nach folgender Priorität verliehen an:
a) Örtliche Vereine, Organisationen, Kirchengemeinden, Schulen
b) Tutzinger Privatleute
c) Auswärtige Benutzer

4. Veranstaltungen im Gemeindegebiet Tutzing haben Vorrang bei der Vergabe
Sollen die Mobile zu einem bestimmten Termin noch nicht von einem der unter Punk 3 a) aufgeführten Entleiher reserviert sein, können diese frühestens einen Monat vorher an Tutzinger Privatleute oder auswärtige Benutzer vergeben werden.

5. Ausleihverfahren
Der Entleiher reserviert schriftlich, telefonisch oder persönlich während der Dienstzeit der Gemeinde Tutzing einen Termin. Die Reservierung wird erst wirksam, wenn der Benutzervertrag abgeschlossen ist. Ausweichtermine werden nur für Benutzer unter Punkt 3 a) berücksichtigt, es sei denn, das Mobil ist drei Tage vor dem Ausweichtermin noch frei.
Zwischen dem Entleiher und der Gemeinde Tutzing wird ein privatrechtlicher Vertrag geschlossen, in dem sich der Entleiher verpflichtet,

  • für Schäden während der Ausleihzeit, als Benutzer für sich bzw. seinen Helfern zu haften
  • die Kaution zu hinterlegen und die Leihgebühr zu bezahlen
  • Beschädigungen oder Störungen am Geschirrmobil spätestens bei der Rückgabe zu melden. Die Schadensmeldung umfasst den Anhänger selbst, sowie das fehlende oder beschädigte Zubehör, Geschirr und Besteck.
    Reparatur- und Wiederbeschaffungskosen werden dem Entleiher in Rechnung gestellt. Ebenso vom Entleiher nicht erbrachte Endreinigungskosten.
    Die Beträge werden auf volle Euro-Beträge aufgerundet.
    Sowohl Geschirrmobil als auch Toilettenwagen werden pro Wochenende (Freitag bis Sonntag) nur an einen Entleiher verliehen. Ausnahmen für die unter Punkt 3 a) aufgeführten Gruppen sind möglich.

6. Voraussetzungen
Für die Benutzung des Geschirrmobiles benötigen Sie:

  • Einen Kanalanschluss
  • Einen 380 V Stromanschluss, der mit mindestens 16 Ampere (besser 20 Ampere) abgesichert ist. Der Gesamtanschluss beträgt 11 KW.
    Es hat sich als zweckmäßig erwiesen, wenn bei kleineren Festen drei Personen und in Stoßzeiten oder bei großen Festen fünf Personen zur Bedienung des Geschirrmobiles zur Verfügung stehen.

7. Gebühren

7.1 Geschirrmobil
Die Leihgebühr für das Geschirrmobil beträgt pro Benutzertag

  • für Tutzinger Vereine, Institutionen, Kirchengemeinden und Schulen: 75,00 Euro
  • für Tutzinger Privat- und Geschäftsleute, auswärtige Benutzer: 140,00 Euro

Bei der Anmietung des Geschirrmobiles ist für alle Entleiher die Hilfe eines gemeindlichen Bediensteten für mindestens 3 Stunden  pauschal – 77,00 Euro in Anspruch zu nehmen.

7.2 Toilettenwagen

Die Leihgebühr für den Toilettenwagen beträgt pro Benutzertag

  • für Tutzinger Vereine, Institutionen, Kirchengemeinden und Schulen: 50,00 Euro
  • für Tutzinger Privat- und Geschäftsleute, auswärtige Benutzer: 100,00 Euro

Zusatzkosten:

  • Für Lieferung und Abholung durch Gemeinde (ohne Auf- und Abbau): 26,00 Euro
  • Für Lieferung, Abholung, Auf- und Abbau durch Gemeinde: 64,00 Euro

 

8. Abwicklung
Der Entleiher kann bis zu zwei Werktage vor dem reservierten Termin die Reservierung absagen. Dafür ist eine Gebühr von 26,00 Euro zu entrichten.
Sollte eine Absage nicht oder später als zwei Tage vor dem reservierten Termin erfolgen, so ist der gesamte Rechnungsbetrag vom Entleiher zu entrichten.
Bei einer begründeten Absage (z. B. Witterung), zu welchem Zeitpunkt auch immer, werden von Vereinen, die auf dem Gebiet der Gemeinde Tutzing ihren Sitz haben, keine Gebühren erhoben.
Bei Veranstaltungen, die mindestens zu 50 % als gemeindliche Veranstaltung gewertet werden, werden die Mobile kostenfrei verliehen.
Die Entscheidung hierüber obliegt dem Ersten Bürgermeister.
Die Benutzungsgebühr wird zusammen mit einer Kaution von 500,00 Euro pro Mobil spätestens eine Woche vor dem Entleihtermin entrichten.
Die Quittung ist bei der Abholung des Mobiles vorzulegen. Nach Rückgabe des Mobiles erfolgt eine Bestandsaufnahme, wobei Schäden oder notwendige Kosten für Nachreinigung mit der Kaution verrechnet werden. Der Restbetrag wird auf das vom Entleiher angegebene Konto zurück überwiesen.
Grundsätzlich werden die Mobile frühestens einen Werktag vor dem Veranstaltungstag ausgegeben.