Hauptmenü

Vor 1275 Jahren wurde Tutzing erstmals urkundlich erwähnt.

Sein Ortsjubiläum wird Tutzing das ganze Jahr 2017 über mit Festen und Geselligkeit, mit Ausstellungen und Exkursionen, mit Vorträgen und Diskussionen feiern.
Informationen finden Sie auf den Seiten Jubiläumsjahr 2017, Fischerhochzeit, Festwoche und in unserem Jubiläumsprogramm.

Besichtigung denkmalgeschützter Villen & Parks

Villa Schnell
Samstag 8. April, 15:00 -18:00 Uhr
Anmeldung bis 6. April 2017 erbeten

Villa Knittl
Samstag 13. Mai, 15:00 bis 18:00 Uhr
Anmeldung bis zum 11. Mai 2017 erbeten

Roswitha Duensing,
08158 / 25 02-22, roswitha.duensing@tutzing.de

Festwoche

Der Kartenvorverkauf für die Bananafishbones hat begonnen!

Tutzinger Fischerhochzeit

Höhepunkt des Tutzinger Jubiläumsjahres:

Wärend der Festwoche im Juli findet mit der Tutzinger Fischerhochzeit ein Höhepunkt des Jubiläumsjahres statt.
Tutzings Bürger und alle Gäste sind herzlich eingeladen, die Fischerhochzeit mit zu erleben und mit zu feiern.

1. – 2. Juli 2017

Wichtige Meldungen

Am Montag, den 03. April 2017, um 19:00 Uhr findet im Roncallisaal ein

Tutzinger Bürgerforum

zum Thema

„Neugestaltung Hauptstraße“

statt.

Alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Tutzing sind herzlich eingeladen.

Ihre Gemeindeverwaltung

Im Rahmen des Energiekonzeptes Traubing fand am 19. Januar 2017 ein Bürgerinformationsabend für alle Traubinger Bürger im Buttlerhof statt.

Das von der Gemeinde Tutzing beauftragte Ingenieurbüro Steinbacher Consult informierte über folgende Themen:

Unter folgenden Links erhalten Sie noch weitere Informationen, über die vorgetragenen Themen:

Energiesparen im Haushalt
Broschüre des Umweltbundesamtes

Das 10.000-Häuser-Programm
Energie-Atlas Bayern

Der Kartenvorverkauf für die Bananafishbones hat begonnen!

Die Band tritt im Rahmen der Festwoche 2017 zur 1275-Jahrfeier Tutzings am Freitag, 30. Juni 2017 im Festzelt neben dem Rathaus auf.
Karten erhalten Sie unter www.eventim.de, www.bee-veranstaltung.de, Gemeindebücherei Tutzing, Buchhandlung G. Held, Buchhandlung Das Eselsohr und in der Gästeinformation im Vetterlhaus.

Den Antrag auf Bauwasserbezug finden Sie im Bereich – Formulare –

hier werden Sie weitergeleitet…

Hecken, Sträucher und Unkraut sind oft kräftig gewachsen und ragen in öffentliche Verkehrsflächen, verdecken Verkehrszeichen oder beeinträchtigen sogar die Strahlkraft von Straßenlampen.

Damit die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs gewährleistet wird und Fußgänger wie Autofahrer keiner Beeinträchtigung bzw. Gefährdung ausgesetzt sind, bittet die Gemeinde Tutzing alle Grundstücksbesitzer um entsprechenden Rückschnitt.

Grundstücksbesitzer sind dazu verpflichtet, alle über die Grundstücksgrenze gewachsenen Anpflanzungen oder Wildwuchs auf die Grenze zurückzuschneiden. Dabei ist auch das Lichtraumprofil zu beachten, was bedeutet, dass Anpflanzungen entlang eines öffentlichen Gehweges bis in eine lichte Höhe von 2,50 m bzw. entlang einer Straße bis in eine lichte Höhe von 4,50 m zurückzuschneiden sind.

Schnellzugriff